Geschichte

Die Entwicklung des GOLF- und LANDCLUB HAGHOF e.V.

Als vor über 30 Jahren die Herren Rüdiger Mocker, Wolfgang Frech, Dieter Kelch, Gottfried Wiedmann, Herrmann und Siegfried Bulling und Fritz Bareiß die Idee zum Bau eines Golfplatzes in unmittelbarer Nähe des Landgasthofs Haghof hatten, konnten sie nicht voraussehen, welch stürmische Entwicklung der Golfsport nehmen würde.

Der Club entwickelte sich so schnell und gut, dass eine Platzerweiterung der ursprünglichen 9-Loch Anlage auf 18 Loch immer dringender wurde.
Treibende Kraft hierbei war der 1992 ins Amt des Präsidentengewählte Manfred Junginger. Die Einweihung des erweiterten Clubhauses und des auf 18 Loch erweiterten Platzes fand in festlichem Rahmen am 12. September 1998 statt, am nächsten Tag wurde das erste Turnier auf der neuen 18-Loch Anlage gespielt.

Das Jahr 1998 gab aber nicht nur Anlass zur Freude. Präsident Manfred Junginger, der sich insbesondere um die Platzerweiterung große Verdienste erworben hatte, musste aus gesundheitlichen Gründen zurücktreten. Als neuen Präsidenten wählten die Mitglieder Wolfgang Kelch.

Um die Arbeiten des inzwischen zu einem mittelständigen Unternehmen gewachsenen Clubs zu organisieren und zu koordinieren, wurde Anfang 2003 ein Clubmanager verpflichtet.

Im 20sten Jubiläumsjahr 2003 war darüber hinaus einiges in Bewegung. Die dringend notwendige Verbesserung unseres Übungsgeländes, der Chipping Möglichkeiten und der Driving Range, wurden abgeschlossen. Die neue Driving-Range mit sieben überdachten Abschlagplätzen konnte im Sommer in Betrieb genommen werden.

Wolfgang Kelch gab im Frühjahr 2007 nach acht erfolgreichen Jahren sein Präsidentenamt ab. Er wurde in der Mitgliederversammlung unter großem Applaus verabschiedet und zum Ehrenpräsidenten gewählt. Neu als Präsident gewählt wurde Prof. Dr. Klaus von Maillot.

Im Jahr 2008 konnten die inzwischen 800 Mitglieder das 25-jährige Jubiläum ihres des Golf- und Landclub Haghof feiern.

Prof. Dr. Klaus von Maillot hat seit Beginn seiner Amtszeit mit seiner „Vorstandscrew“ viel Neues angepackt und die Weichen für eine weiterhin erfolgreiche Zukunft gestellt. So wurden am ohnehin sehr gepflegten Platz nicht nur dem Spiel dienende, sondern auch optische Verbesserungen und Verschönerungen vorgenommen.

Aber auch die sportlichen Erfolge der Haghöfer, und hier vor allem die der Jugend, können sich sehen lassen. Bei Deutschen- und Baden-Württembergischen Meisterschaften holten die „Jungen vom Haghof“ viele Titel und herausragende Platzierungen.

Zugpferd und Aushängeschild des Clubs ist Max Krämer, der 2011 mit 21 Jahren Deutscher Meister der Herren wurde. Für seine überragende Jugendarbeit wurde der Golf- und Landclub Haghof vielfach ausgezeichnet. Im Frühjahr 2009 erhielt er den Jugendförderpreis der einzelnen Bundesländer und war damit die Nr. 1 in Baden Württemberg und unter den Top Ten bundesweit.

Damit der sportliche Anspruch der Leistungsspieler und die golferischen Ambitionen aller Mitglieder sich weiterhin auf einem hohen Niveau bewegen, hat der Golfclub Haghof immer Golfpros der Extraklasse verpflichtet.

Ab 01.01.2017 wird James Dawson, seit 2002 Pro im Haghof, die Stelle des Headpros übernehmen. James Dawson hat in den vergangenen Jahren mit seinen Schülern einige Baden-Württembergische Meisterschaften errungen. Er hat auch Max Krämer zur Deutschen Meisterschaft 2011 der Herren geführt.

Sowohl zu den sportlichen als auch zu den gesellschaftlichen Höhepunkten zählen auch die erstklassigen Turniere, für die der Club Jahr für Jahr etliche hochkarätige Turnierpartner als Sponsoren gewinnen konnte und weiterhin kann.

Der Golfclub Haghof ist verkehrsgünstig gelegen und z.B. aus Stuttgart kommend über die B 14/29 außerhalb des Berufsverkehrs in 30 min. bequem zu erreichen. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen, Startzeiten gibt es keine. Der Platz des Golfclub Haghof, eingebettet in die herrliche Landschaft des Welzheimer Waldes, ist in hervorragendem Zustand. Er ist sportlich anspruchsvoll und dabei fair für Einsteiger und herausfordernd für gute Spieler. Die Spielmöglichkeiten sind optimal, längere Wartezeiten oder Startzeiten gibt es nicht. Gäste sind herzlich willkommen.

Für seine herausragenden Leistungen im Umweltbereich ist der Golf-und Landclub Haghof im Rahmen des bundesweiten Projektes „Golf und Natur“ mit der höchstmöglichen Auszeichnung, dem Zertifikat Gold 2 des Deutschen Golfverbandes, ausgezeichnet worden.

Es gibt vielfältige Möglichkeiten für Neueinsteiger über Schnupper- Anfänger- und Aufbaukurse. Der Club nimmt noch Mitglieder auf, die Mitgliedsmöglichkeiten sind fair und vielfältig.